Synchronschwimmen

Bewertungskriterien:

  • Vorwärtsbewegung (kopfwärts) langsam und spritzerlos
  • Antrieb nur mit den Händen, deren Einsatz in Hüfthöhe erfolgt
  • Arme horizontal, Körper gespannt, Fussrist und Hüfte an der Wasseroberfläche

Die Paddelbewegung:
Oberarm möglichst ruhig. Die Unterarme beschreiben mit gestreckten Händen von den Fingerspitzen her gesehen eine liegende Acht. Dadurch wird ständiger gleichmässiger Druck auf das Wasser gegeben. Ruckartige Bewegungen sind falsch!
Vorübung: Unterarme führen auf einer flachen Unterlage (Tisch) scheibenwischerartige Bewegungen aus (Handfläche nach unten). Die Hände gehen dabei aufeinander zu und voneinander weg. Bei der Einwärtsbewegung wird die Daumenseite 45° aufgestellt, und bei der Auswärtsbewegung wird die Kleinefingerseite 45° aufgestellt.

Die Körperhaltung:
lm Synchronschwimmen ist der Körper bei jeder Haltung und Bewegung völlig durchgestreckt und kontrolliert. Der Kopf wird in Verlängerung der Wirbelsäule gehalten (langer Hals, Schultern gerade). Die Füsse sind gestreckt.

empfohlene Wassertiefe: min. 80m