Eintauchen kopfwärts aus der Neigehalte vom 1-m-Brett/Podest, durchtauchen bis zum Gewichtsring mit Ausführen des Druckausgleichs und anschliessendem Bergen des Gewichtsringes.

Druckausgleich:
Um dem Unbehagen im Ohr abzuhelfen, drückt man mit den Fingern die Nasenflügel zusammen und presst Luft in den Rachen und in die Nase. Dabei öffnet sich die Ohrentrompete derart, dass die gepresste Luft ins Mittelohr gelangt. So gleicht sich der Druck wieder aus, das Trommelfell ist jetzt wieder flach und entspannt; das Unbehagen ist weg. Ein grosser Druckunterschied zwischen dem Mittelohr und dem äusseren Ohr ist schmerzhaft und das Trommelfell kann sogar reissen! Sofort nach dem Abtauchen, dann alle 2–3 Meter sollte man einen Druckausgleich sowohl im Mittelohr als auch in der Brille vornehmen!

Vor dem Druckausgleich:
+ starker Aussendruck
– geringer Innendruck
= nach Innen gewölbtes Trommelfell, Schmerz


Nach dem Druckausgleich:
+ starker Aussendruck
+ gleich starker Innendruck
= entspanntes, flaches Trommelfell, Wohlbefinden

Sprunghöhe: 1m-Brett oder 1m-Plattform
empfohlene Wassertiefe: min 350cm