Der Sprung ist erfüllt, wenn sich der Springer beim Absprung vollständig streckt, dabei die gestreckten Arme in die Hochhalte schwingt und wenn er in der Hocke die Schienbeine fasst. Das Eintauchen kann gestreckt oder in enger Hockhaltung (Päckli) erfolgen.

Absprung mit Ausholbewegung:


1. Die Arme sind in der Ausgangsstellung seitlich am Körper angeschlossen.
2. Die Arme holen seitwärts oder seitwärts-hoch aus und gleichzeitig hebt sich der Körper in den Zehenstand.
3. Die Arme schwingen seitwärts-abwärts und die Fuss- und Kniegelenke werden gebeugt, ohne dass die Hüften und der Oberkörper nach vorne oder nach hinten fallen.
4. Die Arme schwingen rasch vorwärts in die Hochhalte und der ganze Körper wird mit einem energischen Absprung gestreckt.

empfohlene Wassertiefe: min. 250cm